Segeln auf dem Ijsselmeer

Entschleunigung für junge Erwachsene

Sonntag, 6.10. - Freitag, 11.10.2019

Die Idee.

Foto: Naupar.
Foto: Naupar.

Segeln auf dem Ijsselmeer. Ein Angebot für junge Erwachsene. Eine Lebensphase voller Entscheidungen, Neuorientierung und Abschied. Eine Woche Zeit zum Innehalten, für einen Perspektivwechsel und zum Ausspannen.

Der Ort.

Die Niederlande von ihrer schönsten Seite. Das rauschende Meer, Wind, Wellen und Weite.  Mit der Crew des Segelschoners „Anna Trijntje“ auf Segeltour über das Ijsselmeer, vielleicht auch in der Nordsee.

Der Ablauf.

Foto: Anna Thumser

Segeln von Hafen zu Hafen. Gemeinschaftsgefühl erleben. An Deck bei Sonne und Blick auf das Meer entspannen. Ärmel hochkrempeln und gemeinsam Segel hissen. Im Aufenthaltsraum unter Deck einen gemütlichen Rückzugsort haben. Nach einem aktiven Tag abends in einen Hafen einlaufen. An Land gehen, den Ort erkunden. Nachts in den Kajüten auf dem Schiff schlafen (Etagenbetten).

Der Inhalt.

Eine eigene innere Visionssuche. Die Kraft der Stille und der Natur erfahren. Impulse für Leben und Glauben bekommen. Die eigene Identität erforschen. Lebens- und liebenswertes entdecken. Nach einem tiefen Sinn suchen. Gemeinschaft erfahren. Gott finden.   

Das Ziel.

Foto: Anna Thumser

Bestärkung im Leben und Glauben. Kraftschöpfen und Verbundenheit. Horizonterweiterung und Neuausrichtung. Ein Gemeinschafts- und Naturerlebnis.

Die Fakten.

Vortreffen mit allen Teilnehmenden: Termin wird noch bekannt gegeben.

Sonntag, 6.10. - Freitag, 11.10.2019

Kosten: 265,00 €

Alter: 18-27 Jahre

Kapazität des Schiffes: 19 Plätze für Teilnehmer*innen

Fahrt zum Hafen Enkhuizen (Niederlande) mit Kleinbussen.

Anmeldeschluss: 31. Juli 2019

Die Leitung.

Foto: Ines Schiebler

Anna Thumser

Diakonin/Sozialpädagogin

Kirchenkreisjugenddienst Burgwedel-Langenhagen - Schulkooperative Jugendarbeit

Tel.: 0511 - 26 01 31 53

Mobil: 0170 - 6 58 30 30

E-Mail: anna.thumser@kirche-burgwedel-langenhagen.de

Anja Goral

Diakonin/Sozialpädagogin im Anerkennungsjahr

 

Phil Rieger

Diakon/Sozialpädagoge im Anerkennungsjahr